Beim 21. Landeswettbewerb „Jugend gestaltet” haben Schüler und Schülerinnen des Kranich-Gymnasiums teilge­nommen. Gleich drei Kunstwerke haben die Jury überzeugt und wurden für die Ausstellung „Jugend Gestaltet” ausge­wählt. Darunter eine Kleinplastik der 13-Jährigen Schülerin Alina Haverlandt mit dem Titel „Konrad, der 3‑D-Geist”, den sie im Kunstunterricht mit Pappmaché aus einem zerknüllten Blatt Papier gefertigt hat. Der Fokus ihrer Arbeit lag auf dem Herausmodellieren der Mimik. Als Alina die fertige, grüne Kreatur sah, kam ihr der Name „Konrad, ein 3‑D-Geist” spontan in den Sinn − ob es vielleicht eine Anspielung auf das Atomendmülllager Schacht Konrad ist, weiß sie nicht.

Die Kunstaktion der Kranich-Kunststeine der Klasse 10D wird ebenfalls ausge­stellt. Die Aktion ist zugleich auch einer der Preisträger des Eva-Timar-Preises (Wir berich­teten bereits auf der Homepage). Stellvertretend ist das im Kunstunterricht entstandene Werk von Mia Velemirov ausge­wählt worden. Auf einem kleinen Stein zeigt Mia versierte Malkunst und macht mit ihrem Werk auf Verschiedenes aufmerksam: angeblich „entartete Kunst”, Schicksale von Frauen sowie der vom NS-Regime Verfolgten. Die Steine setzen so ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz.

Mit dabei ist auch Amina Zaoui. Ihre Arbeit entstand innerhalb des schul­in­ternen Kranich-Kunstwettbewerbs zum Thema „Zeit”, der während der Schulschließung 2021 stattfand. Mit den Stilmitteln der Gouache Malerei hat Amina eine Filmszene aus dem Film „Zurück in die Zukunft” gemalt. Damit stellt sie indirekt die Frage nach der Zukunft (junger Menschen) während der Pandemie und beweist durch den Detailreichtum hohes künst­le­ri­sches Geschick.

Der Landeswettbewerb „Jugend gestaltet” findet alle zwei Jahre statt. Die aktuelle Schirmherrschaft hat (Kultusminister) Grant Hendrik Tonne. Landesweit werden ca. 1500 besonders kreative und gelungene Kunstwerke (zumeist aus dem Kunstunterricht) von Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 13 einge­reicht. Ungefähr 50 werden ausge­wählt, ausge­stellt und profes­sionell katalo­gi­siert. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Urkunde. Ihre erfolg­reiche Teilnahme fließt zudem im Rahmen der Begabtenförderung in die Kunstnote ein. Drei Jurypreise und ein Publikumspreis stehen noch aus.

Alle Kunstwerke sind vom 13.3.- 17.4. in der Städtischen Galerie KUBUS in Hannover zu sehen. Die Ausstellungseröffnung findet diesmal pande­mie­be­dingt als „soft opening” statt (also dauernd offen für alle, aber ohne großen Menschenauflauf).

Wir freuen uns auf eine vielfältige und spannende Ausstellung!

Stein2 1 scaled e1648458511174 400x282 - Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Jugend gestaltet"

Kunstaktion „Kranich-Steine” (Klasse 10D/​Mia Velemirov)

Konrad 3D Geist Alina 7e 400x359 - Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Jugend gestaltet"

Konrad, der 3D-Geist” (Alina Haverlandt)

Back to the future 2 Amina 400x351 - Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb "Jugend gestaltet"

Back to the future” (Amina Zaoui)