Das Ganztagsprogramm des Kranich-Gymnasiums

ist F.A.B.I.G. – Flexibel Abwecheselnd Beliebt Individuell Garantiert

Für uns heißt Ganztag nicht nur Nachmittags eine umfang­reiche Betreuung zu gewähr­leisten, sondern auch die Early Birds am frühen Morgen in Empfang zu nehmen und zu betreuen bis der Unterricht beginnt. Nach dem regulären Unterricht können unsere Kraniche dann aus einer breiten Palette von Angeboten schöpfen, die sich aus den drei Säulen i) Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung, ii) Lernstudios und iii) Arbeitsgemeinschaften zusammen setzt.

Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung (FHAB)

Ganztag 04 e1527348450729 - GanztagDie Hausaufgabenbetreuung bietet die Möglichkeit, Hausaufgaben mit Unterstützung anzufer­tigen. Hierfür steht ein Team – bestehend aus zwei Lehrkräften und drei älteren Schülerinnen bzw. Schülern – zur Verfügung. Ihr Kind kommt zur HAB, wenn es der Stundenplan und Ihre persön­liche Planung zulassen. Damit das Lernen durch Phasen der Entspannung aufge­lo­ckert wird, gibt es parallel zur HAB eine Freizeitbetreuung. Hier kann Ihr Kind mit dem Sozialpädagogenteam spielen, toben, chillen, …, um dann geistig gestärkt die Hausaufgaben zu vollenden oder um den Schultag anders als gewohnt ausklingen zu lassen.

Die Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr in der Mediothek statt. 

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
Hr. HijaziHr. BauchFr. KruscheHr. Kallabis-
Dr. JendrnyFr. HirtzHr. FalcoFr. Ilgner

Lernstudios

Ganztag 02 e1527348402324 - GanztagDie Lernstudios bieten Ihrem Kind eine indivi­duelle und punktuelle Förderung in den Fächern Mathematik, Englisch, Deutsch, Latein und Französisch. Hierfür stehen jeweilige Fachlehrkräfte zur Verfügung. Sie gewähr­leisten unseren Schülerinnen und Schülern schnelle, indivi­duelle Hilfe bei Defiziten in Teilbereichen. Dies kann z.B. nach Krankheit, als kurzfristige, beglei­tende Maßnahme oder als Unterstützung kurz vor einer Klassenarbeit sinnvoll sein. Das Deutsch Plus Lernstudio ist besonders (aber nicht nur) für unsere Sprachlernerinnen und Sprachlerner geeignet! Hier werden die Grundlagen der deutschen Sprache von Experten vermittelt.

Der Bedarf kann durch die Fachlehrkraft, Schüler oder Eltern festge­stellt werden. In diesem Falle wird ein „Lernauftrag” formu­liert und an die Lehrkraft des Lernstudios weiter­ge­leitet. Bei Erteilung eines Lernauftrages durch den Fachlehrer oder Interesse von Schülerinnen und Schülern und Eltern sollte die Lehrkraft vorab über IServ infor­miert werden.

FachTagZeitLehrerRaum
DeutschMo13.3014.15Fr. WürfelRaum 16 – 20
DeutschMi13.3014.15Fr. TheinlRaum 16 – 20
Deutsch Plus – für SprachlernerMo13.1013.55Fr. KruscheMLZ, R 117
Deutsch Plus – für SprachlernerDo13.1513.55Fr. MalerzMLZ, R 117
EnglischMo13.3014.15Fr. TheinlRaum 16 – 20
EnglischMi13.3014.15Fr. SimmRaum 16 – 20
MathematikMo13.3014.15Fr. Catic, Hr. Sinna, Hr. GorgesRaum 16 – 20
MathematikMi13.3014.15Fr. CaticRaum 16 – 20
FranzösischMo13.3014.15Fr. BlanschefskiRaum 16 – 20
FranzösischMi13.3014.15Hr. WalmeierRaum 16 – 20
LateinMo13.3014.15Fr. CrispienRaum 16 – 20
LateinMI13.3014.15Hr. SinnaRaum 16 – 20

Arbeitsgemeinschaften

Ganztag 3977 - GanztagDie Arbeitsgemeinschaften stellen ein wesent­liches Standbein unserer Offenen Ganztagsschule dar. Es werden Angebote aus allen Bereichen der Schule gemacht: Sport, Musik, Naturwissenschaften, Soziales Lernen. Sie bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit im Sinne unseres Leitbildes ihre Sach- und Sozialkompetenzen zu verbessern, sie wecken Neugier und fördern die Persönlichkeitsentwicklung. In Arbeitsgemeinschaften werden die Schülerinnen und Schüler gefordert, haben die Möglichkeit sich zu entspannen und wirken aktiv bei der Gestaltung des Schullebens mit.

In den Sport-Arbeitsgemeinschaften werden tradi­tio­nelle, aber auch neue Sportarten angeboten. Die Schülerinnen und Schüler haben somit die Möglichkeit bereits bekannte Spiele auszuüben, oder aber für sie neue Sportarten kennen zu lernen. In dieser Zeit werden sie in ihrer sport­lichen Leistung gefordert. Wettkämpfe in diversen Sportarten (Jugend trainiert für Olympia) gehören ebenfalls zu diesem Angebot.

Genauere Informationen zu den Inhalten der AGs können unserer Homepage entnommen werden. Zu jedem Schulhalbjahresbeginn haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre AG erneut oder eine neue AG zu wählen.

Technik-AG“ klingt inter­essant, aber was genau machen die da? Die „Aquarium-AG“ ist sehr beliebt, aber warum eigentlich? „Kranich-Ball-AG“ klingt erst einmal altmo­disch, aber ist Euch aufge­fallen, dass nur coole Kraniche da mitmachen?

Damit alle Kraniche genaustens über das gesamte AG-Angebot unserer Schule infor­miert werden, veran­stalten wir jedes Schulhalbjahr in der Mensa, bzw. Aula die Ganztagsmesse. Hier stellen sich die Arbeitsgemeinschaften vor und berichten, erklären und beant­worten Fragen. Diese Veranstaltung findet zum Anfang des Schuljahres gemeinsam mit der Emil-Langen-Realschule statt, denn eine ganze Anzahl von AGs kann von beiden Schulen angewählt werden. Wovon sprechen wir eigentlich? Die Liste ist sehr lang, das Angebot vielfältig:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Muss mein Kind an den Angeboten teilnehmen?

Nein, offene Ganztagsschule bedeutet, dass Sie entscheiden, ob und wie oft Ihr Kind Angebote aus dem Ganztagsbereich in Anspruch nimmt. Wenn Sie sich aller­dings zu Beginn eines Halbjahres für eine Angebot entscheiden, dann ist die Anmeldung für das Halbjahr verbindlich.

Wie wähle ich aus?

An erster Stelle steht natürlich das Interesse des Kindes. Sie schauen sich zunächst den Stundenplan des Kindes an und ermitteln, an welchen Tagen es überhaupt die Möglichkeit zur Teilnahme gibt bzw. wann diese sinnvoll ist

Kann mein Kind spontan an den Angeboten teilnehmen?

Das Lernstudio ist so konzi­piert, dass spontane und einzelne Besuche möglich sind. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erfor­derlich. Zur Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung kann man natürlich auch gehen, wenn gezielte Hilfe bei den Hausaufgaben benötigt wird. Die Arbeitsgemeinschaften werden zu Beginn des Halbjahres gewählt. Eine regel­mäßige Teilnahme ist hier verbindlich vorge­sehen, da die Themen häufig aufein­ander aufbauen.

Muss mein Kind von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr an der FHAB teilnehmen?

Nein, Sie bestimmen mit der Anmeldung zu Beginn des jewei­ligen Halbjahres, wie lange Ihr Kind die Freizeit- und Hausaufgabenbetreuung besuchen soll. Soll es z.B. nach Hause gehen können, wenn die Aufgaben erledigt sind oder benötigen Sie eine verläss­liche und garan­tierte Betreuung bis 15.30 Uhr? Es ist Ihre Entscheidung!

Muss mein Kind an allen vier Tagen an der HAB teilnehmen?

Nein, auch hier bestimmen Sie mit der Anmeldung zu Beginn des jewei­ligen Halbjahres die Anzahl der passenden und sinnvollen Tage.

Haben Sie weitere Fragen?