Zahlreiche Spenden wurden im Rahmen einer Sammlungsaktion am 3./4. März in der Aula des
Kranich-Gymnasiums abgegeben und von vielen fleißigen Händen aus der Schüler‑, Eltern- und
Lehrerschaft vorsor­tiert, dreisprachig beschriftet und sorgfältig verpackt. Noch am selben
Wochenende wurde die erste Ladung der Hilfsgüter durch Dincer Dinc in Richtung Ukraine nach
sonntäg­lichem Einsatz einer Schülergruppe und Familie Altmann auf den Weg gebracht. Die letzte
Beladungsaktion erfolgte am 16.3. unter tatkräf­tiger Unterstützung des 7. und 11. Jahrgangs mit
einem von einer Braunschweiger Logistik-Firma bereit­ge­stellten Lkw. Bereits wenige Tage später kam
die Lieferung in der Ukraine an; die Hilfsgüter wurden im Verteilzentrum in Jaruslaw entladen, von
wo aus sie in Aufnahmelager in Polen und weiter in die Ukraine verteilt werden.
Hoffen wir, dass die Güter dort sicher angekommen sind und dieje­nigen, die sie dringend benötigen,
erreicht haben. Dank an alle Beteiligten!

B. Steinert-Koch
29.03.2022