Kranich-Gymnasium

einmal Kranich – immer Kranich

Sozialpädagoge

Die Schulsozialarbeit ist so vielfältig wie die Unterrichtsfächer. Kernpunkte dieses Bereichs sind Beratung von Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen, Lehrern und Eltern sowie die Mediation.

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit arbeitet konstruktiv auf einer verbind­lichen und gleich­be­rech­tigten Basis mit dem Lehrkörper des Kranich-Gymnasiums zusammen und verfolgt das Ziel, unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer indivi­du­ellen, sozialen und schuli­schen Entwicklung zu unter­stützen und im Rahmen des erzie­he­ri­schen Kinder- und Jugendschutzes mit Lehrkräften und Eltern zu koope­rieren. Offene Kontakt- und Freizeitangebote, Maßnahmen zur Schaffung eines angenehmen Schulklimas und die Mitwirkung in schuli­schen Gremien runden das Angebot der Schulsozialarbeit ab. Die Schaffung von Beteiligungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler an der Schulentwicklung und der Schaffung von Möglichkeiten, Verantwortung für den Lebensraum Schule zu übernehmen stellt ein grund­le­gendes Anliegen der Schulsozialarbeit am Kranich-Gymnasium dar. Zur Erreichung dieser Zielsetzung werden vielfältige, indivi­dua­li­sierte und gut erreichbare Angebote im Lebensraum Schule und an außer­schu­li­schen Lernorten vorge­halten. Die Schulsozialarbeit stellt somit mit ihren Methoden und Handlungsformen eine wichtige pädago­gische Ressource innerhalb unserer Schule dar.

Alle Angebote sind grund­sätzlich frei zugänglich, kostenfrei und unter­liegen, besonders im Bereich der Beratung, der Verschwiegenheit. Adressaten sind neben der Hauptzielgruppe der Schülerinnen und Schüler auch Eltern, Lehrer sowie alle übrigen an Schule Beschäftigten.

Viele der folgenden Angebote sind im Kontext der Gewaltvorbeugung zu sehen. Aber auch bei akutem Interventionsbedarf steht die Methodenkompetenz der Schulsozialarbeit zur Verfügung.

  • Mediation – Die Mediation, durch­ge­führt von Mitschülerinnen und Mitschülern, steht grund­sätzlich der ganzen Schülerschaft zur Verfügung (s. Soziales Lernen).
  • Patenschüler – Schülerinnen und Schüler aus höheren Jahrgängen begleiten die neu einge­schulten Fünftklässler vom ersten Schultag an bei verschie­densten Aktionen und stehen als Ansprechpartner vertrau­ensvoll zur Seite.
  • Aktive Pausengestaltung – Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgänge organi­sieren Spielemöglichkeiten für die Schülerschaft der Klassen 5 und 6. Dieses Angebot wird in Kooperation mit der Schülervertretung durch­ge­führt.
  • Erlebnispädagogische Angebote – Diese Angebote zielen auf die Entwicklung von konstruk­tiven Kommunikationsstrukturen und Teamfähigkeit innerhalb der Klassengemeinschaft und finden überwiegend außerhalb der Schule statt: Teamtraining im Niedrigseilgarten mit Klasse 5; Floßbau mit Klasse 6; Teamtraining im Hochseilgarten mit Klasse 9
  • Psycho-soziale Einzelfallhilfe und Soziale Gruppenarbeit – Das Beratungsangebot steht grund­sätzlich allen an Schule Beteiligten zur Verfügung.
  • Nachhilfevermittlung – Auf freiwil­liger Basis können innerhalb der Schülerschaft des Kranich-Gymnasiums Nachhilfe-Suchende an Schülerinnen und Schüler aus höheren Jahrgängen vermittelt werden.
  • Suchtpräventive Klassenfahrten mit Jahrgang 8 – Die Schulsozialarbeit befasst sich neben der Vor- und Nachbereitung überwiegend mit der Jungenarbeit und der Anleitung und Auswertung gruppen­dy­na­mi­scher Angebote im Rahmen dieser Klassenfahrt.

Unser Sozialpädagoge

Dennis Witte

Dennis Witte

Sozialpädagoge, Kranich-Gymnasium

Dennis ist seit 2013 Sozialpädagoge am Kranich-Gymnasium. Seine Aufgaben sind Beratung von Eltern, Lehrern und Schülern, Sozialtraining, Suchtprävention und Intervention. Weiterhin bietet er mehrere Arbeitsgemeinschaften im sozialen Bereich im Rahmen des Ganztagsprogramms an und ist ERCA zerti­fi­zierter Trainer für Hochseilgärten.

Haben Sie Fragen zur Schulsozialarbeit? – Kontaktieren Sie mich!





Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.