Viertägige Projektwoche am Kranich-Gymnasium in Jahrgang 9 zum Thema „Diskriminierung und Zivilcourage“

Was ist Diskriminierung? Gibt es so etwas wie normale Beleidigung? Wo beginnt Diskriminierung? Wie fühlt man sich als „Opfer“, „Täter“ oder „Zuschauer“?

– Zahlreiche sehr intensive Übungen zur Reflexion dieser Fragen und Körpererfahrungsübungen mit professionellen/r AAT- Trainer/in (Anti-Aggressionstraining) bauten in dem mehrtägigen Programm aufeinander auf.

Was hat das mit mir zu tun? Was hat das mit uns in Schule zu tun? Wie kann ich erlebter Ausgrenzung und Benachteiligung im Alltag begegnen? – Haltung zeigen! Zivilcourage zeigen!

Ein Bewusstsein schaffen, eigene Grenzen wahrzunehmen, sich abgrenzen lernen, die eigene Stimme als Mittel einsetzen. Selbst zu einem Stein des Anstoßes werden, sich aktiv gegen Diskriminierung zu wenden. Das waren erklärte Ziele des Projekts, die am Schlusstag des Projekts in sehr kreativen, konkreten Impulsen und Ideen für das Kranich-Gymnasium gemündet sind.

Am Freitag, 20.03.2020 werden die Schüler/innen des 9. Jahrgangs ihre Ergebnisse beim „Tag gegen Rassismus“ vor dem Rathaus in SZ-Lebenstedt präsentieren.

200201 Projektwoche 3 - Projektwoche 2020: Kranichschüler/innen zeigen Haltung
200201 Projektwoche 1 - Projektwoche 2020: Kranichschüler/innen zeigen Haltung
200201 Projektwoche 2 - Projektwoche 2020: Kranichschüler/innen zeigen Haltung