TRO-Fahrt der 10. Klassen nach Helmstedt

Die TRO-Fahrt (Tage der religiösen Orientierung) fand vom 05.02.-08.02. im Kloster St. Ludgerus in Helmstedt statt. Aus beiden Religionskursen des 10. Jahrgangs sind insgesamt 24 Schüler mitgefahren. Während der Fahrt hatte man also die Möglichkeit, aus seinem gewohnten Umfeld herauszukommen und Kontakte zu knüpfen. Untergebracht waren wir in Dreier- und Viererzimmern, alle sehr groß, bequem und sogar mit eigenem Bad. Das Besondere am Programm war, dass wir es zum Großteil selbst bestimmen konnten. Teamer aus dem Bistum Hildesheim leiteten die Arbeitseinheiten, die sich vor allem mit dem Thema Freundschaft und Liebe beschäftigten. Wir setzten uns aber auch damit auseinander, wie wir uns in der Zukunft sehen. Gearbeitet wurde sowohl in der Groß- und in Kleingruppen. Abends trafen wir uns in der Krypta des Klosters, ein steinerner Gewölberaum im Keller des Klosters, ähnlich wie eine Kapelle. Hier fand in besonderer Atmosphäre der Abendimpuls statt mit Texten und Musik, bei denen man wunderbar zur Ruhe kommen konnte. Manche blieben auch danach noch längere Zeit auf dem Boden in Decken gekuschelt sitzen.

Insgesamt war die Atmosphäre auf der ganzen Fahrt sehr entspannt. Wir haben uns nicht nur untereinander besser kennengelernt, sondern auch uns selber. Wir können die TRO-Fahrt jedem nur empfehlen und würden jederzeit wieder ins Kloster St. Ludgerus fahren.

Charlotta

10B