Rugby-AG besucht Ligaspiel der Braunschweiger Welfen und bekommt Besuch vom Trainer der ersten Herrenmannschaft

Zu Besuch in Braunschweig

Am Samstag, den 22. September 2018, machten sich Schüler der Rugby-AG mit ihren Eltern – vielen Dank an Herrn Mellenthin sowie Familie Furche, die es durch ihr Engagement ermöglichten, die Schüler nach Braunschweig zu fahren und zu begleiten – unter der Leitung von Herrn Hartmann und Herrn Dr. Jendrny auf den Weg zur Sportanlage am Bienroder Weg in Braunschweig, um bei bestem Wetter das Heimspiel der Rugby-Welfen Braunschweig gegen ihren Hamburger Kontrahenten in der Regionalliga Nord zu verfolgen.

Die Vorfreude war groß, konnte man nun endlich mal den „Großen“ in der Praxis zusehen und seine eigenen Erfahrungen aus der Rugby-AG mit einem Ligaspiel verknüpfen. Es ging wie gewohnt munter, körperbetont und – wie es im Rugby immer üblich ist – sehr fair zur Sache.

Welfen HHExiles 1 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
Welfen HHExiles 2 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
Welfen HHExiles 3 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
Welfen HHExiles 5 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
Welfen HHExiles 6 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG

Den Schülern war deutlich anzusehen, dass sie das Spielgeschehen mit Spaß verfolgten. Schließlich erleben sie es auch nicht alle Tage, ihren Physik- und Mathematiklehrer beim Tackling auf dem grünen Rasen zu beobachten. Nach einer Stärkung mit Bratwurst zur Pause konnten die Schüler nach dem Seitenwechsel eindrucksvoll beobachten, wie die Gastgeber immer mehr zur Hochform aufliefen und am Ende einen souveränen und verdienten 65:12-Heimsieg einspielten.

Im Anschluss tauschten sich die Schüler noch mit einigen Spielern und dem Trainer der Heimmannschaft aus. Hierbei wurde direkt die einmalige Chance genutzt, ein Probetraining auf dem Sportplatz des Kranich-Gymnasiums zu vereinbaren.

Welfen HHExiles 8 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
Welfen HHExiles 9 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG

Zu Besuch am Kranich-Gymnasium

Vergangenen Mittwoch, den 17. Oktober 2018, war es dann endlich soweit: Florian Panos, der Herrentrainer der Braunschweiger Welfen, besuchte uns am Kranich-Gymnasium und ermöglichte es einer Vielzahl von Schülerinnen und Schülern, ein einmaliges Rugby-Training mitzuerleben. Voller Vorfreude erwarteten ihn 14 Schülerinnen und Schüler der Rugby-AG sowie 11 Schülerinnen und Schüler des Sportkurses von Herrn Wiese aus dem 11. Jahrgang bei sonnigem Oktoberwetter auf dem Sportplatz des Kranich-Gymnasiums.

181017 RugbyAG 1 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
181017 RugbyAG 2 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG

Nach einem gemeinsamen, schweißtreibenden Aufwärmprogramm ging es dann richtig los: rugbyspezifische Minispiele, Einstudieren von Laufwegen, Passübungen sowie eine Hinführung zum Tackling standen auf der Tagesordnung. Das ließen sich unsere Schülerinnen und Schüler nicht zweimal sagen und statteten sich mit ihrem Mundschutz aus, um das Tackling an den sogenannten Tackle-Pads zu erproben. Die Zweikämpfe und der erforderliche Körperkontakt bereiteten ihnen sichtlich Spaß und nach zögerlichen ersten Kontakten merkten auch die Pad-Träger, dass die Schülerinnen und Schüler sich immer mehr zutrauten.

181017 RugbyAG 15 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG
181017 RugbyAG 12 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG

In einem gemeinsamen, kontaktlosen Abschlussspiel wurden die erworbenen Fertigkeiten in die Praxis umgesetzt und das Gemeinschaftsgefühl der Schülerinnen und Schüler durch einen sehr fairen und sportlichen Umgang untereinander weiterhin verstärkt. Die eineinhalb Stunden Rugbytraining vergingen viel zu schnell und so mussten wir Florian Panos nach einem gemeinsamen Abschlussfoto leider schon verabschieden.

181017 RugbyAG 26 - Welfen Trainer zu Besuch in der Rugby-AG

Ein herzlicher Dank geht an Florian Panos, der sich die Zeit genommen hat exklusiv für das Kranich-Gymnasium eine Trainingseinheit durchzuführen und unseren Schülerinnen und Schülern diese wunderbare Sportart ein Stück näher gebracht hat. Wir alle hoffen natürlich, ihn in nicht allzu ferner Zukunft wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Alle Fotos und Videos des Trainings